Beauftragung von Übersetzungsdienstleistungen

Wenn Sie selbst kein Sprachwissenschaftler sind, kann die Beauftragung von Übersetzungen zu einer frustrierenden Aufgabe werden. Mit dem Inhalt dieses Leitfadens hoffe ich, Ihnen weiterhelfen zu können.

Wussten Sie bereits, dass ein Übersetzer nur mit schriftlichen Dokumenten arbeitet? Der Dolmetscher hingegen übt seine Tätigkeit mündlich auf Konferenzen, Meetings, Podiumsdiskussionen, usw. aus.

Übersetzer oder Dolmetscher?

Es gibt Sprachdienstleister die beides sind, Übersetzer und Dolmetscher zugleich – aber nicht alle. Umgangssprachlich werden beide Berufsgruppen jedoch häufig mit dem Überbegriff “Übersetzer” bezeichnet. Dies führt leicht zu Verwirrung.

Beschreiben Sie exakt, was Sie benötigen

Soll Ihr Text veröffentlicht werden oder handelt es sich um einen intern zu verwendenden Entwurf … sprich, welches Qualitätsniveau streben Sie an?

Schätzen Sie ab, wie viele Personen Ihren Text oder Ihre Mitteilung lesen werden. Handelt es sich um eine landesweite Pressemitteilung, ein internes Memorandum für eine Gruppe von 30 Personen, um ein Unternehmensvideo, das tausende von Personen sehen werden, etc.? 

Welche Auswirkungen würde eine fehlerhafte Übersetzung auf Ihr Firmenimage oder, noch schlimmer, auf Ihre gesetzliche Haftung haben?

Bei Übersetzungsdienstleistungen handelt es sich um einen in Nischen fragmentierten Sektor. Selbst für die anspruchsvollsten Texte, die, die zur Veröffentlichung vorgesehenen sind, findet sich ein breit gefächertes Spektrum an Dienstleistungen und Anbietern mit einer ebenso breit gefächerten Preisspanne. Der Übersetzer, der Ihnen eine einwandfreie Übersetzung Ihrer Softwarebedienungsanleitung geliefert hat, ist nicht gleich der perfekte Übersetzer für die Übersetzung Ihres Unternehmensvideos.

Vorsicht bei fachspezifischen Themen!

Je fachspezifischer ihr Themenbereich ist, umso wichtiger ist es, dass Ihre Übersetzer sich auf diesem Gebiet auskennen. Ein Text über Arzneimittelkunde wird ein Übersetzer, der diesen Wissenschaftszweig aufgrund seiner akademischen Ausbildung und seiner Erfahrung kennt, tausend Mal besser übersetzen, als ein nicht spezialisierter oder ein auf Recht spezialisierter Übersetzer. Viele Übersetzer verfügen neben ihrer Ausbildung und Erfahrung als Übersetzer über weitere sehr wertvolle Hochschulabschlüsse oder Berufsausbildungen. Ich zum Beispiel bin unter anderem praktizierende zahnmedizinische Fachangestellte (Siehe meinen Lebenslauf).

Reduzieren Sie, so weitgehend wie möglich, die Anzahl der zu übersetzenden Wörter

Statt ein Dokument einfach blind zur vollständigen Übersetzung in Auftrag zu geben, entscheiden Sie vorab in Zusammenarbeit mit dem Textempfänger (der Tochterfirma oder dem Vertriebsteam), welche Inhalte tatsächlich gebraucht werden.

Überprüfen Sie auch, ob Sie nicht bereits schon Teile des Textes oder ähnliche Dokumente übersetzt haben. Gegebenenfalls übermitteln Sie diese als Referenzmaterial an den Übersetzer. Er wird Ihnen darüber Auskunft geben, ob es möglich ist, den bereits existierenden Text anzupassen oder zu überholen, was entsprechend Zeit und Geld spart. 

Für Tätigkeiten wie die Anpassung oder die Korrektur von Texten oder für die Erstellung von Terminologiedatenbanken berechnen Übersetzer einen Stundenlohn. Üblicherweise erhalten Sie hierfür einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf. Ich sehe mir Ihren Fall gerne an.

Welche Sprache sprechen Ihre Leser?

Ist es Spanisch für Kunden in Spanien oder etwa für Kunden in Mexiko? Nehmen Sie Kontakt zu Ihren ausländischen Geschäftspartnern auf, um genau herauszufinden, was benötigt wird.

Das Profil des Lesers ist von großer Bedeutung. Es nimmt Einfluss auf das Sprachregister, das von einem umgangssprachlich geschriebenen Text bis hin zu einem formellen Text reichen kann. Richtet sich Ihr Text an Mediziner, an Personal aus dem Gesundheitswesen oder an Patienten? Diese Information sollten Sie dem Übersetzer mit auf den Weg geben. Bei Unklarheiten frage ich immer gerne nach.

Suche des Übersetzers

Atemberaubende Werbeprospekte und umwerfende Verkaufsargumente mögen das eine sein, aber die tatsächlichen Fähigkeiten sind etwas anderes.  

Bitten Sie Ihre möglichen Übersetzungsdienstleister um Nachweise über deren Tätigkeiten. Nicht nur um allgemeine Nachweise über deren Erfahrungen oder um Berichte von deren Kunden, sondern auch um Texte, die von diesen bereits übersetzt wurden. Hier finden Sie einige Beispiele der von mir angefertigten veröffentlichten Übersetzungen vom Deutschen ins Spanische.

Zeigen Sie diese Übersetzungsbeispiele einem Muttersprachler Ihres Vertrauens, der Fachexperte auf dem Gebiet ist (eventuell aus einer Niederlassung oder einem Partnerunternehmen im Ausland), um seine Meinung dazu zu hören.

Professionelle Übersetzer schreiben Texte, die sich in der Zielsprache gut lesen lassen. Für gewöhnlich sprechen sie auch die Sprache ihrer Ausgangstexte fließend. Eine Übersetzung sollte natürlich klingen. Die beste Übersetzung ist die, bei der man nicht mehr merkt, dass es eine Übersetzung ist.

Wenn immer möglich, lernen Sie Ihre Übersetzer kennen, also nicht nur die Projektmanager, sondern die Übersetzer selbst. Die Personen, die Ihre Texte letztendlich übersetzen.  

Ich bin stolz darauf, mit meinen Kunden eine auf Vertrauen basierende, enge und langjährige Geschäftsbeziehungen zu pflegen. Sehen Sie sich deren Meinung an.

Wenn sie eine anhaltende Geschäftsbeziehung zu einem Übersetzer oder einem Übersetzerteam entwickeln, erhalten Sie bessere Übersetzungsergebnisse. Je länger Sie mit ihnen zusammenarbeiten und umso besser diese Ihre Unternehmensphilosophie, Ihre Strategie und Ihre Produkte verinnerlicht haben, desto wirkungsvoller werden deren übersetzte Texte. 

Was für eine Rolle spielt der Stil?

Häufig sehen wir von automatischen Übersetzungsprogrammen oder von nicht fachkundigen oder nicht Muttersprachlern erstellte Übersetzungen. Diese dienen allenfalls zu unserer Belustigung.

In anderen Fällen sind die Übersetzungen zwar fachlich gesehen korrekt, aber der Textfluss hinkt. Die Ausgangssprache macht sich in Form einer für die spanische Sprache unnatürlichen Wortfolge oder Phraseologie im Zieltext bemerkbar. Diese eins zu eins Übertragungen von der einen Sprache in die andere springen sofort ins Auge.

Ein guter Stil ist somit unverzichtbar, insbesondere in an Ihre Kunden gerichteten Marketingtexten. Professionelle Übersetzer zeichnen sich durch einen eleganten und makellosen Stil aus, der an die Kultur der Zielsprache angepasst ist und nicht mehr ersichtlich werden lässt, dass es sich um eine Übersetzung handelt.

Die Rechtschreibung variiert von Sprache zu Sprache

Rechtschreibung ist die nach bestimmten Regeln festgelegte, allgemein geltende Schreibung von Wörtern und Satzzeichen. Sie variiert von Sprache zu Sprache. Viele Personen sind sich dessen nicht bewusst oder nehmen diesen Aspekt nicht ernst, obwohl er es ist. Im Deutschen schreibt man z.B. alle Substantive groß. Im Französischen steht zwischen einem Wort und einem Doppelpunkt ein Leerzeichen und man verwendet die französischen Anführungszeichen: « ». Sowohl im Spanischen als auch im Französischen werden nicht einmal die Monate oder Wochentage groß geschrieben. Im Spanischen steht vor Frage- oder Ausrufesätzen ein auf dem Kopf stehendes Frage- oder Ausrufezeichen: ¿, ¡ … Um hier nur einen Bruchteil dieser Unterschiede darzustellen. 

Professionelle Übersetzer übersetzen in ihre Muttersprache

Wenn Sie Ihren Katalog ins Deutsche und ins Japanische übersetzen lassen wollen, so erledigen das zwei Übersetzer: ein Deutsch-Muttersprachler und ein Japanisch-Muttersprachler. 

Professionelle Übersetzer übersetzen fast ausnahmslos in ihre Muttersprache. So übersetzen zum Beispiel Englisch-Muttersprachler von ihren Fremdsprachen in die englische Sprache. Dies ist sehr wichtig.

Als Käufer von Übersetzungen mag es sein, dass Sie sich dessen nicht bewusst sind. Aber ein Übersetzer, der diese Grundregel nicht einhält, übergeht womöglich auch andere wichtige Qualitätsaspekte. Ich übersetze immer in meine Muttersprache: Spanisch.

Es ist wohl wahr, dass es auch Ausnahmen gibt – aber sehr wenige. Wenn ein Anbieter angibt, bilingual zu sein, so bitten Sie ihn um ein Beispiel seiner Arbeit. Wenn er Ihnen eine gute Qualität für die Übersetzung Ihres Textes garantiert … Warum nicht? In manchen Fällen kann ein Sprachwissenschaftler, der Erfahrung auf einem Fachgebiet, wie z.B der Implantologie, aufweisen kann, auch Übersetzungsaufträge in die Fremdsprache annehmen. Bedenken Sie aber, dass solche Übersetzungen sorgfältig von einem Muttersprachler geprüft und nicht nur überflogen werden sollten, vor allem dann, wenn sie für die Veröffentlichung vorgesehen sind.

Die berühmten Wiederholungen

Seit vielen Jahren arbeiten professionelle Übersetzer, insbesondere die, die sich nicht der literarischen Übersetzung widmen, da hier eine enorme Variabilität besteht, mit Programmen zur maschinenunterstützten Übersetzung, bekannt als CAT-Tools (Computer Aided Translation). Diese darf jedoch nicht verwechselt werden, mit der kürzlich aufgetretenen MT (Machine Translation), mit der ich mich zu einem anderen Zeitpunkt beschäftigen werde. 

Denn das Arbeiten mit CAT-Tools bedeutet nicht, dass das Programm “von alleine übersetzt”. Die Übersetzung macht hier nach wie vor die Person, aber der Originaltext wird von den CAT-Tools in Segmente unterteilt, die sobald diese übersetzt wurden, gemeinsam mit der entsprechenden Übersetzung in einer Translation Memory gespeichert werden.

Wenn der Übersetzer also Monate später einen ähnlichen Text des selben Kunden erhält, so kann er auf die gespeicherten Segmente aus der Translation Memory zurückgreifen und ggf. die Übersetzung von sich wiederholenden Teilen zu einem günstigeren Tarif anbieten. Der Standardtarif für Wiederholungen entspricht in der Übersetzungsbranche 30% des Normaltarifs. 

Abgesehen von dem Preisvorteil für den Kunden sowie der Zeitersparnis für den Übersetzer, sind sich die Experten der Branche darüber einig, dass die Verwendung von CAT-Tools zu einem kohärenten Terminologie Gebrauch und zur Verbesserung der Qualität von Übersetzungen beiträgt. Der Übersetzer wird von zeitraubenden Teilen seiner Tätigkeit entlastet, um sich wichtigeren Teilen widmen zu können. 

Warum werden Wiederholungen oder 100% matches berechnet? Da diese Segmente immer geprüft und ggf. angepasst werden müssen. Sprachen verhalten sich nicht wie Mathematik. Ein und derselbe Satz wird nicht immer gleich übersetzt. Seine Übersetzung hängt z.B. auch davon ab, wo er sich im Text befindet. Handelt es sich z.B. um eine Überschrift oder um eine Bildbeschreibung? Befindet er sich in einer Tabelle oder etwa in einer Grafik? 

Der Übersetzer übersetzt den gesamten Text … ein Satz steht im Einklang mit dem vorstehenden und dem nachstehenden Satz sowie auch mit dem gesamten Absatz. Jede Sprache verfügt über ihren eigenen internen Rhythmus. Das kann dazu führen, dass der gleiche Satz, der in der Translation Memory gespeichert ist, in der neuen Übersetzung minimal verändert werden muss, um erneut zu einem natürlichen Übersetzungsergebnis zu gelangen. 

Wie berechnet ein Übersetzer seine Dienstleistungen?

Professionelle Übersetzer berechnen für ihre Übersetzungen Tarife pro Wort oder pro Normzeile (55 Anschläge mit Leerzeichen) des Originaltextes. Auf diese Art und Weise erhält der Kunde vorab ein konkretes Preisangebot. Übermitteln Sie dem Übersetzer den Text oder einen Entwurf, den Sie übersetzen lassen wollen, damit dieser Ihnen einen Kostenvoranschlag machen kann. 

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag wünschen..

Andere Sprachdienstleistungen (wie Revisionen, Korrekturen, Anpassungen, Änderungen oder terminologische Arbeiten) werden üblicherweise nach Stunden abgerechnet. Gerne nenne ich Ihnen eine Schätzung des zeitlichen Arbeitsaufwands sowie einen möglichen Abgabetermin für eine solche Art von Dienstleistung.

Wenn das Ausgangsdokument ein nicht editierbares Format hat oder ein Format, das nicht Word ist und sich die Wörter nicht maschinell zählen lassen, so können Sie mir Ihr Dokument gerne übermitteln. Ich verfüge über spezielle Programme, die es mir ermöglichen Ihnen die Anzahl der zu übersetzenden Wörter zu nennen, um Ihnen einen konkreten Kostenvoranschlag machen und einen Liefertermin nennen zu können.

Üblicherweise stellt der Übersetzer Ihnen seine Leistungen erst nach Lieferung der Übersetzung in Rechnung. Es gibt ein paar Ausnahmefälle, wie z.B. bei sehr umfangreichen Projekten. Hier können Teillieferungen und Teilzahlungen vereinbart werden.

Maschinelle Übersetzung ist in aller Munde...

Das „traditionelle Übersetzen“ existiert doch schon lange nicht mehr. Professionelle Übersetzer (mit Ausnahme von Literaturübersetzern) benutzen seit viele Jahren computergestütze Lösungen, um ihre Efizienz zu steigern. Bereits CAT-Tools und das Internet haben den Übersetzungsprozess deutlich verändert und in Teilen automatisiert. Maschinelle Übersetzung (kurz: MÜ oder MT, machine translation) ist nur die logische nächste Entwicklungsschritt.

Die zunenehmende Qualität maschineller Übersetzung ist unverkennbar. Und sowohl die Auftraggeber als auch die Übersetzer wünschen sich eine Produktivitätssteigerung. Aber, kann MÜ der professionelle menschliche Übersetzer ersetzen?

So der Wortlaut unter Punkt 4.1. der neuen Norm ISO 18587, maschinell übersetzte Texte müssen auf „Genauigkeit und Verständlichkeit überprüft, die Lesbarkeit verbessert und Fehler korrigiert werden“… Also nicht wirklich.

MÜ eignet sich zwar für einige wenige Textsorten (bei Marketingtexten, z. B., ist der Einsatz von MÜ nicht zu empfehlen), wird die menschliche Übersetzungskunst aber vorerst nicht komplett ersetzen können. Maschinelle Übersetzungen sind also ein gutes Hilfsmittel, wenn ein Text nicht perfekt sein muss oder wenn mann ein Postediting von einem menschlichen Übersetzer beauftragt.

Ich kann die Eignung Ihrer Inhalte für die MÜ überprüfen und ein Angebot für Pre-Editing (falls nötig) und Post-Editing (Nachbearbeitung) zukommen lassen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Was kostet die Übersetzung?

Bei Übersetzungsdienstleistungen gibt ein hoher Preis nicht gleich eine Garantie für hochwertige Qualität. Doch unterschreitet ihr Preis eine bestimmte Grenze, so ist es eher unwahrscheinlich, dass der Text, den Sie erhalten, Ihrem Unternehmen oder Produkt auch gerecht wird. 

Wenn Übersetzer in etwa so viel verdienen wie ein Babysitter, ist es sehr unwahrscheinlich, dass diese Ihrem Text all die Aufmerksamkeit widmen, die er verdient. Die Übersetzer hätten auch keine Zeit mehr übrig, um jährlich an Fortbildungen teilzunehmen oder um genauer nachzuforschen, wenn Ihr Projekt terminologische Fragen aufwirft. Seien Sie realistisch. Diese Art von Fachleuten richtet ihre Tätigkeit auf ein höchstmögliches Tagesvolumen aus und nicht auf die Qualität jeder einzelnen Übersetzung. 

Wie viel Zeitaufwand können Sie von einem schlecht bezahlten Übersetzer für die Erstellung eines Textes, der für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen wirbt, erwarten? Wie viel Zeit hat Ihr Team aufgewendet, um den Originaltext zu verfassen?

Rufen sie mich jetzt an, um einen unverbindlichen Kostenvoranschlag von mir zu erhalten oder senden Sie mir eine E-Mail an:   info@dentaltranslation.com 

Die Terminologie und die Terminologiearbeit

Was ist Terminologie? Die Gesamtheit der in einem Fachgebiet üblichen Fachwörter und -ausdrücke. Sprich, Terminologie kann mit dem Begriff Fachvokabular gleichgesetzt werden. 

Die Terminologiearbeit umfasst die Erstellung, die Bearbeitung, die Verwaltung und die Anwendung von Fachbegriffen. Es gibt technische Hilfsmittel zur rationalen Erstellung von Terminologiedatenbanken. Wichtig ist es, von Beginn an auf die richtigen Methoden und Vorgehensweise sowie die entsprechenden Hilfsmittel zurück zugreifen. Ohne die Anwendung systematischer Methoden bei der Terminologiearbeit kann kein effizientes Informationmanagement erfolgen. 

Die Terminologiearbeit garantiert eine begrifflich korrekte Übersetzung. Eine systematisch geführte Terminologiedatenbank senkt die Kosten einer Übersetzung deutlich. Schon ein gut erstelltes Glossar spart dem Übersetzer um die 20 % Übersetzungszeit. 

Die aus der Terminologiearbeit gewonnenen Erkenntnisse im Unternehmen und die daraus folgende Erstellung einer eigenen standardisierten Terminologie nehmen einen positiven Einfluss auf alle Ihre Abteilungen und insbesondere auf die Fachdokumentation und die Übersetzung. Die terminologische Konsistenz begünstigt die interne Standardisierung, die Aufrechterhaltung der Unternehmensidentität und sogar die korrekte Artikelverwaltung im Lager durch das Verhindern von Verwechslungen und von doppelten Lagerbeständen.